Lesungen

…die etwas andere Lesung mit Jo Jung ist on Tour…

Wie oft waren Sie schon auf Lesungen, wo die Diskrepanz zwischen dem geschriebenen und dem vorgelesenen Wort geradzu eklatant war. Nicht jeder, der schreibt, kann zwingend das Niedergeschriebene auch vortragen. Wenn Walter Dieterle vorliest, dann schlafen seine Kinder ein, so sagt er selbst und da macht es ja auch Sinn.

Bei einer Lesung ist die Erwartung eine etwas Andere. Um genau dieser Kritik an vielen  Lesungen aus dem Weg zu gehen, hat Walter sich mit einem der besten deutschen Sprecher zusammen getan.

Gemeinsam mit Jo Jung gestaltet er die Lesung/Veranstaltung mit viel Musik, einer Stimme, die unter die Haut geht, und sehr viel Liebe zum Detail.

Gelesen wird aus dem von Walter geschriebenen Buch „Tagebuch eines unbekannten Rockstars“ mit Geschichten eines Musikers aus einem Jahr „on the road“.

Der Autor schafft mit seiner Gitarre den musikalischen Rahmen und das Ganze gibt für alle einen Heidenspaß.

Die bisher immer ausgebuchten Lesungen bilden für viele Besucher das Highlight mit dieser einzigartigen Kombination aus Literatur, Musik und Entertainment.

Die Lesungen finden in unterschiedlichsten Lokalitäten statt, ob in gemütlichen Cafés, Stadtbüchereien, Buchläden oder Museen.

Bei Interesse bitte mit Walter Kontakt aufnehmen unter Tel. 07123-959 132 oder per Email.

Über Jo Jung

Bevor Jo Jung aus Viernheim in die weite Welt zog, um dann bei Radio, Film und Fernsehen zu landen, übte er erstmal am Theater, was es heißt ein Publikum zu unterhalten und zu berühren. Am Mikrophon, dem Ohr des Hörers (Radio- Arbeit seit 1985) und immer wieder vor der Kamera zu stehen (u.a. in „Das war einmal“ oder „Eine Frau nach Maß“), oder das Erzählen, Sprechen zu Dokumentationen- zumeist auf SWR, ARTE und ZDF- ist seit mehr als 20 Jahren sein täglich Brot.

Den Brettern, die die Welt bedeuten, ist er dennoch mit großem Vergnügen treu geblieben.

Z.B. in der „Kumedi“ bei Freiburg mit Klaus Spürkel, der u.a. der TV- Pathologe von „Tatort“- Kommissar Bienzle war. Von „Hamlet für you“ über „der Fall:Moritz und Max“, eine „kriminelle Komödie“ bis hin zu vergnüglichen Lesungen aller Art, so auch das Programm „Vom Ventil zum Computer“ – ein vergnüglicher Abend rund um die Eisenbahn, stehen dort auf dem Programm. Letzteres allerdings mit seinem Piano- Partner Peter Grabinger, mit dem er auch verschiedene andere Projekte literarisch-musikalischer Art zusammen gestellt hat. So z.B. einen sehr lustigen BaWü- Krimi-Abend, oder die Weihnachts-Satire „von Engeln und Bengeln“.

Mit Ruth Sabadino und ihrer Band BOOGALOO ist er im Programm „Der Detektiv und das Saxophon“ eben jener im Trechcoat und mit dem Pianisten Edgar Müller trägt er launig und gar nicht brav Mozart´s Bäsle- Briefe vor, wobei er schon gefragt wurde aus welchen Distrikt Wiens er denn käme.

Ein weiteres Lieblingsprojekt von Jung ist seit etlichen Jahren die Rock-Formation: „Poems on the rocks“. Lyrik und Rock- www.poemsontherocks.de ist zwar von der härteren Gangart, hat ihn aber schon mit Eric Burdon zusammen gebracht. Was der nicht weiß ist: Ohne Goethe, Heine, Schiller und Co. wäre Jung der Schritt, auch zur Rock- Poesie, nicht gelungen, und damit auch nicht zur Stimme der „Songbooks“von SWR1- Mainz. Motto: Ton ist sein Film!

Daß mit solch einem Motto, eben auch Hörbücher auf Jo Jungs Weg liegen ist ja logisch!

Gucken Sie einfach mal z.B. bei „Amazon“ unter „Jo Jung“ , hören Sie rein und Sie entdecken Kino im Kopf.